Arion          Stables
Reitunterricht
Wir sind die erste und einzige Reitschule für gebissloses Reiten in Griechenland
Beim Reiten ohne Gebiss wird das empfindliche Pferdemaul geschont, das Pferd lernt auf feine Signale zu reagieren und es entsteht eine neue, vertrauensvolle Beziehung zwischen Mensch und Pferd. Wir lehren den Umgang mit gebissloser Zäumung und das Reiten mit Halsring und ohne Sattel. Wir setzen auf eine Minimierung der Ausrüstung und zeigen, wie man Pferde so ausbilden und reiten kann, dass Harmonie möglich wird, wie man Vertrauen aufbaut, Aufmerksamkeit erhält, und selbst mit Sorgfalt und Klarheit vorgeht.



Ein Gebiss ist keine Notwendigkeit.
Im Westernreitsport werden üblicherweise junge Pferde mit einer gebisslosen Zäumung angeritten. Erst wenn sie gut gehen, wird die Trense langsam eingewöhnt.
Reitanfänger werden „nur“ mit einer gebisslosen Zäumung unterrichtet.
Die unruhige Reiterhand würde sonst zu stark und schmerzhaft auf das Maul einwirken. Wenn die Hand ruhiger wird,
kann sich der Schüler an ein Mundstück wagen,da er nun damit nicht mehr so leicht Schaden anrichtet.
Wir reiten hauptsächlich mit Sidepull  oder dem Biteless bridel. Das Sidepull ähnelt einem Halfter, nur mit verstärktem Nasenriemen. Das Sidepull wirkt nur auf die Nase und hat seinen Ursprung in der Westernreiterei, in der mit seiner Hilfe junge Pferde eingeritten werden. Das Sidepull wird hier mit einem deutlich seitlichen Zug – daher der Name – eingesetzt, der es dem jungen Pferd erleichtern soll, die seitwärts treibenden Hilfen zu erlernen. Daher wird das Sidepull niemals allein, sondern immer mit Schenkel-, Gewichts- oder Zügelhilfe des gegenüber liegenden Zügels angewandt, er dazu lediglich am Hals angelegt wird.
Reiten lernen in entspannter und zwangloser Atmosphäre für Pferd und Reiter

Der Reitunterricht findet individuell im Einzelunterricht oder in kleinen Gruppen (max. 4) statt

Bei uns dürfen schon die Kleinsten im Reitkindergarten (ab 3 Jahre) an und auf´s Pferd.
Sie lernen aufspielerische Weise die Grundlagen der Pferdepflege und des Reitens kennen

Für Kinder ab ca. 12 Jahre und für Erwachsene bieten wir Reitstunden im Gelände und in der Halle an

Ausritte, Wanderritte, Theorieunterricht und ein vielfältiges Kursprogramm wie z.b. Verladetraining, Bodenarbeit etc. runden unser Angebot ab.




Zum Beispiel Indianer oder Mongolen verzichten auf Trensen. Sie können ihre Pferde auch ohne alles perfekt lenken und beherrschen. Dennoch glaubt die Mehrheit der Reiter, ein Pferd lasse sich ohne Gebiss im Maul nicht lenken oder anhalten.



Es ist viel besser wenn die Pferde auch von Anfängern und kleinen Kindern ohne Trense geritten werden. Nicht selten,weil die Reiter zu Beginn ihrer Ausbildung zu viel am Zügel ziehen und das Pferd im Maul verletzen würden, wenn es eine Trense trägt.
 
zum Seitenanfang